direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prüfungen am Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement

Ansprechpartner bei Fragen zu den Prüfungen:

  • inhaltlich: Ansprechpartner des Moduls
  • Einbringen des Moduls ins Studium: Prüfungsausschuss
  • Anmeldung zu einer Prüfung: Prüfungsamt
  • sonstige Fragen die Prüfungen am Fachgebiet betreffend: Babette Schulz
  • weiterhin hat die GKWI auch eine Liste von FAQs  zusammengestellt.

 

 

Prüfungsformen

Schriftliche Prüfungen

  • Eine schriftliche Modulprüfung hat einen Umfang zwischen 90 und 240 Minuten und kann Multiple Choice Fragen enthalten.
  • Sie muss beim Prüfungsamt / QISPOS bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin angemeldet werden.
  • Ein Rücktritt von einer angemeldeten Prüfung ist dem Prüfer und dem Prüfungsamt in schriftlicher Form bis spätestens einen Tag vor der Prüfung mitzuteilen.
  • Die Umrechnung von in der Klausur erbrachten Punkten in die Modulnote erfolgt nach unten stehender Tabelle.
  • Wiederholung einer schriftlichen Prüfung ist nur möglich, wenn diese insgesamt nicht bestanden (Note 5,0) worden ist.

Mündliche Prüfungen

  • Eine mündliche Modulprüfung hat einen Umfang zwischen 20 und 60 Minuten.
  • Sie muss beim Prüfungsamt / QISPOS bis spätestens drei Tage vor dem Prüfungstermin angemeldet werden.
  • Ein Rücktritt von einer angemeldeten Prüfung ist dem Prüfer und dem Prüfungsamt in schriftlicher Form bis spätestens einen Tag vor der Prüfung mitzuteilen.
  • Sie wird von mindestens einem Prüfer und in Anwesenheit eines Beisitzers durchgeführt und direkt im Anschluss benotet.

Portfolioprüfungen

  • Eine Portfolioprüfung setzt sich aus mehreren studienbegleitenden Prüfungselementen unterschiedlicher Form zusammen 
  • Sie muss vor Erbringung der ersten Studienleistung beim Prüfungsamt / QISPOS angemeldet werden. Spätestens aber bis zum 31. Mai (Sommersemester) bzw. 30. November (Wintersemester).
  • Abgemeldet kann diese nur werden, wenn noch keine Prüfungsleistungen erbracht worden sind. Dies bedarf meist einer Bestätigung durch das Fachgebiet.
  • Bei Modulprüfungen in Form von Portfolioprüfungen ergibt sich die Modulnote aus einem Punktesystem mit einer Gesamtpunktzahl von maximal 100 Punkten. Die Verteilung auf die einzelnen Prüfungselemente entnehmen Sie der Modulbeschreibung.
  • Die Umrechnung von Punkten in die Modulnote erfolgt nach unten stehender Tabelle.
  • Wiederholung einer Portfolioprüfung ist nur möglich, wenn sie insgesamt nicht bestanden worden ist, also nach Erbringung aller Prüfungsleistungen weniger als 50 Punkte erreicht worden sind.

Umrechnungstabelle Punkte in Noten (nach FKR VII-4/8-28.05.2014)

ab ... Punkte (in %)
Note
           90 %
1,0 (sehr gut)
           85 %
1,3 (sehr gut)
           80 %
1,7 (gut)
           76 %
2,0 (gut)
           72 %
2,3 (gut)
           67 %
2,7 (befriedigend)
           63 %
3,0 (befriedigend)
           59 %
3,3 (befriedigend)
           54 %
3,7 (ausreichend)
           50 %
4,0 (ausreichend)
            0 %
5,0 (ungenügend)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner TIM

Babette Schulz
+49 (0)30 - 314 78839
Raum H7106

Webseite